Maerkte 

Wir waren ein wenig unterwegs und haben uns auf dem ein oder anderen Teilemarkt umgesehen.

 

Internationaler Bockhorner Oldtimermarkt Pfingsten 2000  mehr...

Teilemarkt Augsburg

Ende Februar fand in Augsburg der Oldtimerteilemarkt statt. Der Weg dorthin war prima ausgeschildert, aber die Enttäuschung am Zielort war ziemlich groß.  Nicht nur, dass der Eintritt für diesen relativ unbekannten Markt sehr hoch war (20,-- DM + Parkplatzgebühr), auch die Zahl der Austeller konnte man an allen zehn Fingern abzählen.

Der ein oder andere Sonntagsausflügler hatte sich hierhin verlaufen aber an den Mienen der Besucher konnte man sehen, dass sie lieber ihre Schwiegermutter besucht hätten.

Fazit: ein Markt, dessen Werbung größer als die Zahl der Aussteller war und den man wirkliche nicht gesehen haben muß 

 

Kasseler Veteranen-Teile-Technik-Markt 2000

Eintritt 15,-- DM, parken frei

Der Kasseler Teilemarkt zeichnet sich durch seine Vielfalt an Zweirädern und deren Ersatzteile aus. Zwar sind auch einige Automobile ( darunter ein zwei youngtimer) vertreten, aber nur in geringer Stückzahl. Der Markt findet in Hallen und auf dem Freigelände statt. Das Angebot ist sehr groß und man muß schon 4 Stunden mitbringen, wenn man alles sehen will.

 

Teilemarkt in Hamm

Eintritt 8,-- DM, ermäßigt 5,-- DM, parken 4,-- DM

Schon die Anfahrt lohnte sich für den youngtimer-Freund. Fast jedes zweite uns entgegenkommende Fahrzeug war ein youngtimer. Auf dem Gelände konnte man ohne Gedränge sich alles in Ruhe ansehen. Aber, typisch für den Raum Hamm, fand man vorwiegend Mopeds und deren Teile. Die Stände waren hauptsächlich im Freien. Das Angebot in der Halle bestand, wie auf den meisten Teilemärkten, aus Literatur, Werkzeug, etc.Sofern man ein Liebhaber von Zweirädern ist, konnte man sehr interessante Funde machen. Die wenigen youngtimer-Funde haben wir fotografiert.Hier zwei Bilder aus dem Repertoire.

Hamm
 

Techno-Classica Essen

Eintritt 25,-- DM, parken 10,--DM                                                                                                                                                         

Mit wenig Worten läßt sich die Techno-Classica in Essen treffend umschreiben: die Mama-Papa-Oma-Opa-kuck-mal-Show!

Sich selbst sieht diese Veranstaltung als Family Event und zu recht! Der Gang durch die Hallen gestaltet sich ähnlich einem Museumsbesuch. Für den Bastler ging hier alles sehr sauber zu. Selber schrauben? Nein, die Besucher dieser Messe lassen arbeiten oder sind hier, um Jungendträumen nachzugehen. Auf dem Messegelände liessen sich viele hochpolierte Automobile internationaler Aussteller bestaunen. Aber auch Informationen konnte der Automobilist in Essen von den gut vertretenen Clubs  erhalten. Sofern sich der Traum vom eigenen Young- bzw Oldtimer nich in den Hallen oder auf dem Freigelände erfüllte, konnte der Besucher zumindest eines der Messemodelle von Wiking oder Schuko mit nach Hause nehmen.

 

 

Technorama Ludwigshafen (Automobile)

Eintritt 15,-- DM, parken 5,-- DM Shuttle 2,--DM

Ein Markt, auf dem garantiert jeder findet wonach er sucht, sei´s ein ganzes Auto oder die passenden Teile.

Die Technorama findet zu 99% im Freien statt. Leider war das Wochenende verregnet und so kamen nur wenige Besucher auf das Gelände. Trotzdem war die Stimmung unter den Besuchern und Ausstellern gut. Die wenigen, die das Wetter nicht schrecken konnte zogen u.a. mit ihren selbstgebastelten Einkaufswagen (z.B. Stapelkiste mit vier Röllchen drunter und angeschraubter Stange) durch die Gänge.

Trocknen konnte m,an sich in der Halle, in der sich neben der Kaffeebud´ auch  Dienstleister, Literatur und vorwiegend Tinnef befanden.

Was das Schöne an diesem Markt ist? Hier findet man einfach alles, es wird viel gelacht und jeder hat eine Geschichte aus seinem Schrauberleben zu erzählen.